Saisonstart Phantasialand 2006

Es war schön heute im Phantasialand. Endlich, nach der Winterpause wieder in einen Freizeitpark zu fahren war toll. Aus dem Park selber gibt es schon einiges an Neuerungen zu erzählen. Fang ich doch einfach mal mit einer der Neuheiten an, die leider Momentan noch nicht geöffnet hat: Black Mamba.

Direkt neben dem Haupteingang entsteht momentan ein neuer Themenbereich, dessen Hauptattraktion ein Inverted Coaster sein wird. Allerdings sind die Bauarbeiten noch nicht so weit, als das man von einer Eröffnung in Kürze reden könnte. Es muss noch viel gemacht werden, auch wenn es an einigen stellen schon sehr gut aussieht. Derzeit wird von Seiten der Parks von einer Eröffnung im Sommer diesen Jahres gesprochen.

 

[myginpage=mamba]

 

Bei den drei Shows die ich heute besucht habe (Unforgetalbe, Beat of the Bronx und Arachnome) ist mir die Ice Show Unforgetable am positivsten aufgefallen. Hier wurden viele Lieder durch neue erstetzt. So macht den Anfang in dieser Show ABBA, gefolgt von Saturday Night Fever und vielen weiteren Hits. Ebenfalls ist mir in dieser Show positiv aufgefallen, dass die Tänzer an sehr vielen Stellen mitgesungen haben. Generell muss man sagen, dass die Tänzer sich gefreut haben wieder auf dem Eis zu sein. Man konnte es ihnen richtig ansehen. Mir persönlich gefällt die Show dieses Jahr besser, als im letzten Jahr.

Beat of the Bronx hingegen war genau das, was ich erwartet hatte. Die meisten Gägs sind noch dieselben wie im letzten Jahr und die neuen, die heute gezeigt wurden sind nicht so richtig angekommen. Hier wird sicherlich noch viel ausprobiert und geändert, so das wir hoffentlich schon bald wieder eine sehr gute Show zu sehen bekommen.

Arachnome hingegen hat mich doch etwas enttäuscht. Zwar ist wieder eine alte Nummer aus L’arctistique etwas abgeändert hinzugekommen, jedoch gibt es keine Sängerin mehr während der Show. Zwar gibt es noch die Gesangsnummer, allerdings kommt sie nun komplett vom Band. Meiner Meinung nach, sollte man hier wieder eine Sängerin einstellen, die dann auch live singt oder eine reine Instrumentalversion spielen. So wie es jetzt ist, fehlt einfach was.

 

Eine weitere Neuheit in diesem Jahr, ist die Attraktion „Race for Atlantis“ Hierbei handelt es sich um das frühere Galaxy. Die Technik von damals ist geblieben, jedoch wird nun ein neuer Film gezeigt. Der Film und die Dekoration in dem Gebäude sind jedoch Geschmackssache und deshalb werde ich nicht viel darüber sagen. Nur soviel: Mir gefällt es nicht!

 

[myginpage=atlantis]

 

Das war es aber nun auch schon von mir. Natürlich habe ich noch mehr Bilder gemacht. Nur konnte ich sie nicht alle hier in diesem Bericht unterbringen. Wenn ihr die Anderen Bilder auch sehen wollt, dann schaut doch einfach in meine Bildergalerie.

Dieser Beitrag wurde unter Freizeitparks abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.